Google+

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Bye Bye 2015 - Hello 2016

Bye Bye 2015 - Hello 2016


Wie kann es nur sein, dass das Jahr 2015 nun tatsächlich schon wieder vorbei sein soll? Das ist einfach unglaublich! 

Wenn ich das Jahr so vor meinem geistigen Auge noch einmal Revue passieren lasse, muss ich sagen, dass es insgesamt ein ziemlich tolles und aufregendes Jahr war. Es gab für mich und die wunderbaren Menschen um mich herum einige Erfolge zu feiern, ich habe durch aufregende Reisen meinen Horizont erweitert und mich auch persönlich weiterentwickelt. So ganz fertiggebacken fühle ich mich zwar noch nicht, aber ich konnte einige wertvolle neue Erkenntnisse für mich verbuchen. Und ein paar davon möchte ich natürlich auch in Zukunft weiter mit euch teilen. Als ich vor einigen Jahren angefangen habe zu bloggen, wusste ich noch gar nicht so recht, wohin mich meine Beauty-Reise führen würde. Nach einigen Experimenten, Fehlkäufen und mal mehr, mal weniger intensivem Hadern mit mir selbst, weiß ich aber immerhin langsam, wer ich bin und was ich will.

Kurz zusammengefasst sind meine Beauty-Erkenntnisse 2015:

Ich stehe auf "unbunt". Sowohl bei Augen-Make-Up als auch bei Klamotten mag ich fast ausschließlich eher gedeckte Farben. Taupe, Braun, Mauve und Grau an den Augen; Schwarz, Grau, Flaschengrün, Dunkelblau und Weinrot bei Klamotten. Und noch viel wichtiger als der pure Fakt, dass allzu bunt einfach nichts für mich ist, ist die dazu passende innere (und äußere) Einstellung. 

Mein Körper ist empfindlicher als ich mir bisher eingestehen wollte. Egal ob Haut, Haare oder Füße, ich bin leider alles andere als robust. Daran ist ja eigentlich nichts Schlimmes, doch habe ich bis jetzt gebraucht um das einzusehen und entsprechend zu handeln. Etwas genervt bin ich aber dennoch.

Ich habe kein Gespür für Mode. Punkt. Was soll ich dazu noch mehr sagen? 

Ich muss nicht STÄNDIG mit meiner Figur hadern. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob man heutzutage auch einfach mal zufrieden mit sich selbst sein darf. Einerseits wird in den Medien betont, wie wichtig es ist, sich selbst zu lieben. Andererseits wird man mit Diät-Tipps und bis zur Unnatürlichkeit und vermeintlichen Perfektion zurecht retuschierten Promi- und Normalobildern überschüttet. An mir ist nun einmal etwas mehr dran und etwas weniger wäre auch schön, aber ich sehe nicht ein, mich deswegen andauernd verrückt zu machen. Und bis ich irgendwann mal wieder den Antrieb zum Abnehmen finde, finde ich mich so einfach auch mal ganz in Ordnung.

Als ich anfing, mich näher mit Kosmetik zu befassen, habe ich zum Experimentieren eher zu günstigeren Produkten gegriffen. So konnte ich bei geringem Kosteneinsatz ohne schlechtes Gewissen möglichst viel ausprobieren. Nun weiß ich jedoch recht gut, was mir gefällt und was mir steht. Daher möchte ich mich nun auf wenige hochwertige Produkte beschränken. 

So, und nun bleibt mir nur noch, euch allen einen guten Start in das Jahr 2016 zu wünschen! 

1 Kommentar:

  1. Ein wirklicher toller Post. In vielen Punkten erkenne ich mich wieder. Dass ich ein ehr unbunter Mensch bin, musste ich mir dieses Jahr auch eingestehen.
    Ich wünsche dir auch ein tolles und gesundes neues Jahr.

    AntwortenLöschen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!