Google+

Sonntag, 31. Mai 2015

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl


Das wohl beste Souvenir, das ich mir aus meinem Urlaub in Marokko mitgebraht habe, ist die Flasche mit Arganöl. Ich habe eine Arganöl-Kooperative besucht, in der Frauen unter fairen Arbeitsbedingungen das Öl herstellen und verkaufen. Es ist wohl DER Export-Schlager schlechthin des Landes, da der Arganbraum fast ausschließlich im südwesten Marokkos vorkommt. Da die Handhabung mit seiner großen 250 ml-Flasche nicht gerade einfach ist, habe ich das Öl in eine kleine Flasche mit Dosierpumpe umgefüllt. So lässt sich das Öl viel praktischer und hygienischer entnehmen und ich kann es genauer dosieren; bei dem recht hohen Preis möchte ich natürlich nichts davon verschwenden. Seit einigen Wochen benutze ich das Arganöl nun 2 - 3 mal in der Woche als Gesichtspflege. Ich trage es abends nach der Gesichtsreinigung auf und je nach Lust und Laune manchmal auch noch eine Creme darüber. Meine Haut hat sich seit dem deutlich verbessert und die nervigen trockene Stellen sind so gut wie verschwunden. Dabei ist meine Haut weder fettig noch unrein geworden; ich habe das Öl insgesamt ganz wunderbar vertragen. Bewährt hat sich das Arganöl außerdem auf jeder anderen trockenen Hautstelle am Körper - Nagelhaut, Ellenbogen, Oberarme, Lippen (zusammen mit etwas Zucker als Peeling) - und in meinen Haarspitzen. Nicht so ganz mein Fall ist leider der Geruch des Öls. Zum Glück nehme ich ihn jedoch nur direkt beim Auftragen wahr, danach rieche ich ihn nicht mehr.

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

1 Kommentar:

  1. Seit kurzem benutze ich ein Shampoo mit Arganöl und bin auch völlig begeistert. Meine Haare sind so schön weich.
    Ein tolles Urlaubsandenken hast du dir da mitgebracht.

    AntwortenLöschen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!