Google+

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Bye Bye 2015 - Hello 2016

Bye Bye 2015 - Hello 2016


Wie kann es nur sein, dass das Jahr 2015 nun tatsächlich schon wieder vorbei sein soll? Das ist einfach unglaublich! 

Wenn ich das Jahr so vor meinem geistigen Auge noch einmal Revue passieren lasse, muss ich sagen, dass es insgesamt ein ziemlich tolles und aufregendes Jahr war. Es gab für mich und die wunderbaren Menschen um mich herum einige Erfolge zu feiern, ich habe durch aufregende Reisen meinen Horizont erweitert und mich auch persönlich weiterentwickelt. So ganz fertiggebacken fühle ich mich zwar noch nicht, aber ich konnte einige wertvolle neue Erkenntnisse für mich verbuchen. Und ein paar davon möchte ich natürlich auch in Zukunft weiter mit euch teilen. Als ich vor einigen Jahren angefangen habe zu bloggen, wusste ich noch gar nicht so recht, wohin mich meine Beauty-Reise führen würde. Nach einigen Experimenten, Fehlkäufen und mal mehr, mal weniger intensivem Hadern mit mir selbst, weiß ich aber immerhin langsam, wer ich bin und was ich will.

Freitag, 25. Dezember 2015

Frohe Weihnachten



Ich wünsche euch ganz besonders frohe Weihnachten und hoffe, dass ihr euch im Kreise eurer Liebsten und mit vollgefutterten Bäuchen auch über ein paar schöne Geschenke freuen könnt! 

Und da Schnee gerade leider nicht in Sicht ist, bekommt ihr ihn von mir nun zumindest in Form eines künstlerisch höchst wertvollen kleinen Schneemannes ;-)

Sonntag, 29. November 2015

Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner

Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner

Unter dem Schlagwort #pandaaugen hat Nivea im Sommer diesen Jahres die In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner auf den Markt gebracht. So positiv die Posts zu dem Bloggerevent zur Markteinführung auch waren, so durchwachsen (bis negativ) waren die meisten Meinungen zunächst zum Produkt selbst. Ich habe jedoch das Gefühl, dass die allgemeine Meinung diesem Produkt gegenüber in letzter Zeit deutlich gestiegen ist, seit Bloggerin und YouTuberin Shenja aka Incipedia es für eine reizarme Gesichtsreinigung empfohlen hat. Gerade wegen dieser unterschiedlichen Stimmen zu der In-Dusch Waschcreme und Make-Up Entferner habe ich umso mehr gefreut, als mir Rossmann das Produkt zum Testen zugeschickt hat. 

Samstag, 7. November 2015

OOTD - Herbstlich mit Parka und Stiefeln

OOTD - Herbstlich mit Parka und Stiefeln

Wisst ihr was? Eigentlich hadere ich momentan nicht wirklich mit meiner etwas üppigeren Figur. Mir ist zwar bewusst, dass ich ein paar Kilos zu viel auf den Rippen habe und ich könnte auch wirklich gut auf sie verzichten. Aber so richtig stören mich meine Pfunde gerade nicht. Keine Ahnung, wieso das so ist. Vielleicht ist das dieses ominöse "Selbstbewusstsein", von dem ich mal gehört habe. Nur beim Shopping hatte ich in letzter Zeit einige frustrierende Momente, weil so viele schöne Stücke einfach nicht gepasst haben. Umso gespannter war ich, als mich heute morgen ein Paket von BonPrix erreichte... 

Freitag, 30. Oktober 2015

Oxblood - Die Farbe des Herbstes

Oxblood - Die Farbe des Herbstes

Passend zum bunten Herbstlaub ist "Oxblood" eine der Farben schlechthin für den Herbst. So gruselig sich in meinen Ohren "Ochsenblut" auch anhört, so schön ist die Farbe selbst. Das dunkle Rot ist die perfekte Herbstfarbe, egal ob bei Fashion, Accessoires oder Beauty. Gerade in Kombination zu Basic-Teilen in schwarz oder grau machen sich Akzente in Oxblood in meinen Augen richtig gut.

Samstag, 17. Oktober 2015

[haul] Shopping bei Sephora

[haul] Shopping bei Sephora

Was einen wunderschönen Urlaub noch ein kleines bisschen schöner macht, ist Shopping. Läden und Produkte, die es nicht in Deutschland gibt, sind dann natürlich umso verlockender. Und so habe ich kürzlich einem Sephora einen kurzen Besuch abgestattet und ein paar kleine Beauty-Souvenirs mitgebracht. Ich war ehrlich gesagt etwas überrascht, dass die Produkte aus dem Bereicht der dekorativen Kosmetik der Eigenmarke von Sephora doch recht teuer waren. Irgendwie hatte ich damit nicht gerechnet. Daher habe ich mich eher bei der Pflege von Sephora umgeschaut. Die waren zwar auch nicht ganz günstig, aber davon habe ich mir dennoch mehr versprochen als von dem drölfzigtausendsten Lippenstift oder Blush. 

Montag, 12. Oktober 2015

Meine Favoriten im September 2015

Meine Favoriten im September 2015

Da ich den halben September im Urlaub verbracht habe, sehen meine September-Favoriten wohl auch dementsprechend aus. Ich hatte zwar eine "Grundausstattung" an Make-Up dabei, habe sie aber so gut wie gar nicht benutzt. So eine kleine Pause von der ganzen Schminkerei habe ich echt mal gebraucht.

Samstag, 3. Oktober 2015

Mal wieder ein paar aufgebrauchte Produkte

Mal wieder ein paar aufgebrauchte Produkte
Sechs Wochen bin ich euch bereits diesen Post schuldig. Damals hatte ich nämlich schon ein entsprechendes Bild auf Instagram gepostet, dann jedoch irgendwie die Umsetzung des Aufgetaucht-Posts schlicht und ergreifend verpennt (Sorry!). Nun habe ich schon einen "Aufgebraucht im Urlaub"-Post in Planung und möchte euch daher unbedingt noch kurz meine Meinung zu den vor dem Urlaub aufgebrauchten Produkten mitteilen. Diese Produkte habe ich in etwas mehr als einem Monat aufgebraucht.

Dienstag, 22. September 2015

Manhattan Supreme Lash waterproof Mascara

Manhattan Supreme Lash waterproof

In den letzten Jahren hatte ich schon so viele Mascaras von Manhattan, die mir ausgesprochen gut gefallen haben; diese waren bislang jedoch fast ausschließlich nicht wasserfest. Als ich dann die Manhattan Supreme Lash waterproof mit Arganöl zunächst in der Werbung sah und dann in den Händen hielt, waren meine Erwartungen unglaublich hoch. 

Sonntag, 20. September 2015

Hörbuch: Eine Bluse macht noch keinen Sommer - Geschichten aus dem Kleiderschrank

Hörbuch: Eine Bluse macht noch keinen Sommer - Geschichten aus dem Kleiderschrank


Mittlerweile sehe ich immer häufiger Bilder von Kerzen, Kürbissuppen und Kuschelpullis auf Instagram. Man merkt also schon ganz deutlich: Es wird Herbst. Die Tage werden kürzer und es wird langsam wieder Zeit für diese verregneten Herbsttage auf dem Sofa mit kuschliger Decke, heißem Tee und vielleicht einem schönen Hörbuch auf den Ohren.

Dienstag, 1. September 2015

Donnerstag, 13. August 2015

Das Concealer Ei von ebelin

Das Concealer Ei von ebelin


Ich hoffe, dass ich mit diesem Post nicht schon zu spät dran bin. Ich weiß nämlich nicht, wie lange die Concealer Eier von ebelin noch im Handel erhältlich sind, möchte euch aber dennoch ganz kurz meine Meinung zu den kleinen Mini-Eiern aus der Limited Edition "life is a journey" verraten. 

Montag, 3. August 2015

Favoriten im Juli 2015


Favoriten im Juli 2015

Ups, da bin ich doch glatt wieder ein paar Tage zu spät dran mit meinen Monats-Favoriten. Aber ich habe eine gute Ausrede und diese ist auch direkt mein erster Favorit...

Dienstag, 28. Juli 2015

Gewinnspiel: Handseifen von method

Gewinnspiel: Handseifen von method

Mich erreichte kürzlich ein wunderschöner Blumenstrauß von Bloomy Days mit der großartigen Nachricht, dass es die Produkte von method ab Mitte August auch bei dm im Sortiment geben wird. Ganz besonders gespannt bin ich dabei auf die pflanzenbasierte Handseife pink grapefruit. Ich mag nämlich auch den Allzweckreiniger in dieser Duftrichtung wahnsinnig gern. Da ich die Produkte von method nur ein einziges Mal bei Budni gefunden habe (und danach leider nie wieder), hoffe ich nun auf eine verlässlichere Quelle bei dm. 

Und daher freue ich mich sehr, unter meinen Leserinnen und Leserin ein Set mit den drei Seifen green tea+aloe vera, waterfall und pink grapefruit verlosen zu können. Schick mir einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Gewinnspiel", Deiner Anschrift und beantworte mir doch bitte noch die Frage, ob Du die Produkte von method schon kennst. 


Samstag, 18. Juli 2015

BEAUTY LIGHT to go / my BEAUTY LIGHT

Beauty Light to go

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein Schminktisch das Schminken regelrecht auf eine ganz neue Ebene befördert. Sich morgens zumindest kurz die Zeit nehmen, sich hinsetzen und schminken ist fast schon ein Ritual, welches ich nur zu gerne pflege. Doch macht das ohne die richtige Beleuchtung deutlich weniger Spaß. Anfangs hatte ich überhaupt keine eigene Beleuchtung an dem Tisch, dann eine umständlich am Tisch angebrachte Schreibtischlampe und allerhand Notlösungen zwischendurch. Das konnte so natürlich nicht weitergehen. Erstens sah das alles nicht schön aus, zweitens war es auch nicht funktional. Nun bin ich in letzter Zeit des öfteren im Internet auf das Beauty Light to go gestoßen und habe mir vor Kurzem selbst eines bestellt.


Donnerstag, 16. Juli 2015

Bamboo von Gucci

Bamboo von Gucci

Bei Parfums habe ich immer ein bisschen das Gefühl, mir wenigstens ein kleines Stück großer Designer nach Hause holen zu können. Bei Bamboo, der neuesten Duftkreation von Gucci, wird man sogar direkt an die bekannte Bamboo Bag erinnert; seit 1974 ein Klassiker unter den Handtaschen. Den eleganten Flakon ziert dabei ein Deckel in Bambus-Optik, was ich ausgesprochen gelungen finde.

Montag, 13. Juli 2015

It Pieces - Neue Produkte von Catrice

It Pieces - Neue Produkte von Catrice

Wie bei jedem Sortimentswechsel bei Catrice, wird dieser auch jetzt wieder durch eine It Pieces Limited Edition mit einigen neuen Produkten angekündigt. Von Mitte Juli bis Anfang August 2015 sind die Produkte in den Drogerien erhältlich.

Den einzelnen ersten Eindrücken der von mir gekauften Produkte muss ich voranstellen, dass ich das Verpackungsdesign unglaublich gelungen finde. Die klaren Linien und eleganten Formen sprechen mich extrem an. Da MUSSTE ich einfach zuschlagen.

Sonntag, 12. Juli 2015

Aufbrauchen: Erste Erfolge

Aufbrauchen: Erste Erfolge

Wenn ich mir Aufgebraucht-Posts bei anderen Bloggern ansehe, bin ich jedes mal erschlagen von der Anzahl der Produkte. Da sind es gut mal drei Duschgel-Flaschen in einem Monat. Wahnsinn. Ich habe das Gefühl, immer ewig mit meinen Produkte aus zu kommen. Nun haben sich in den letzten knapp 50 Tagen seit meinem Post mit Tipps zum Aufbrauchen aber durchaus einige Produkte angesammelt. Ich habe tatsächlich meine eigenen Tipps befolgt und finde den Erfolg für meine Verhältnisse echt enorm. Und nun tut es richtig gut, die leeren Produkte auch endlich entsorgen zu können.

Dienstag, 30. Juni 2015

Favoriten im Juni 2015

Favoriten im Juni 2015

Erst die letzten Juni-Tage lassen nun so langsam den Sommer erahnen. Und auch wenn ich absolut kein Fan von Hitze bin, kann ich ein paar Sonnenstrahlen gerade doch ganz gut vertragen. Die Sonne macht einfach bessere Laune, oder? Daher freue ich mich jetzt schon auf einen schönen sonnigen Juli und habe hier ein paar Produkte, die mir im vergangenen Monat besonders gut gefallen haben. 

Das sanfte Reinigungs-Öl aus der Öl Richesse-Serie von L'Oréal habe ich mir wegen der vielen Empfehlungen in anderen Blogs und auf diversen YouTube-Kanälen zugelegt. Für mich macht das Reinigungsöl nur Sinn, wenn ich auch geschminkt bin; einfach nur zur Gesichtsreinigung benutze ich lieber ein ganz normales Waschprodukt (momentan von bebe more). Ich hatte irgendwie eine gewisse Pflegewirkung erwartet, weil es schließlich ein Öl ist. Doch eine solche konnte ich überhaupt nicht feststellen; immerhin legt sich aber auch kein eventuell unangenehmer Film auf die Haut. Eine Creme ist daher hinterher bei mir Pflicht. Ich trage das Öl einfach auf das trockene Gesicht auf und massiere es ein; auch auf die geschminkte Augen-Partie. Anschließend wasche ich es mit reichlich warmem Wasser gründlich ab. Das Öl löst sogar wasserfestes Make-Up relativ mühelos und gibt mir ein richtig sauberes Gefühl.

Ich selbst habe den Matt Bronzer - Brave Bronze aus der Nomadic Traces LE von Catrice zwar in keiner Drogerie finden können, doch hatte das große Glück, dass meine Schwester mir ihr Exemplar überlassen hat. Darüber freue ich mich wahnsinnig, weil es ein richtig tolles Produkt zum Konturieren ist. Dafür eignet er sich besonders gut, weil sein Finish matt und seine Farbe schön aschig ist. Zum Auftragen benutze ich immer den Face Shape Pinsel aus meinem Rosegold-Set von Zoeva, der in meinen Augen die perfekte Größe zum Konturieren hat.

Im Juni habe ich endlich mal wieder die Zeit zum Lackieren meiner Nägel gefunden. Daher haben es sogar gleich zwei Lacke in diesen Post geschafft. Der erste ist brides no grooms aus der diesjährigen Hochzeits-Collection von essie. Hier gefällt mir nicht nur die Farbe - ein knalliges Himbeer-Pink, sondern auch alle anderen Eigenschaften wie Auftrag und Haltbarkeit können überzeugen. Der zweite Nagellack ist Birthday Suit aus der miracle gel-Reihe von Sally Hansen*. Es hat zwar gut drei Schichten gebraucht, bis der Lack gedeckt hat, doch das ist auch das einzige Manko. Ich glaube, das ist tatsächlich der erste Nude-Lack, der mir an mir selbst gefällt. Zusammen mit dem passenden Überlack hat er gut eine Woche auf meinen Nägeln gehalten. Das sind zwar keine zwei Wochen, wie von Sally Hansen in Aussicht gestellt, aber ne Woche finde ich auch schon ganz in Ordnung. 


Favoriten im Juni 2015

Favoriten im Juni 2015

Favoriten im Juni 2015

*Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Freitag, 19. Juni 2015

Zartes Rosa! - mit Kurz-Reviews

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

Ich habe als Kind schon lieber mit Autos als mit Puppen gespielt und bin auch sonst nie so ein richtiges girly-girl gewesen, das rosa liebt. Und doch ist es in letzter Zeit immer häufiger passiert, dass ich zu rosafarbenen Produkten gegriffen habe. Ich habe das Gefühl, dass mich ein etwas mädchenhafteres Make-Up etwas freundlicher wirken lässt und zum Sommer passt rosa natürlich auch perfekt. Daher habe ich mir einfach mal ein paar Produkte geschnappt und stelle euch diese im Rahmen dieses natürlichen und zarten Make-Ups ein wenig näher vor.

Bitte entschuldigt den schlimmen Zustand, in dem sich meine Augenbrauen befunden haben. Ich musste sie etwas wachsen lassen, damit ein Profi beim Zupfen möglichst viel "Material" zur Verfügung hat. Inzwischen sind sie wieder perfekt in Form und ich überglücklich darüber. Tolle Augenbrauen geben dem Gesicht einfach so viel mehr Ausdruck und Kontur und in meinem Fall auch mehr Symmetrie.


[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

Lidschatten-Palette
Die Just Nude-Palette von youstar habe ich vor ein paar Wochen bei Douglas gekauft. Sie hat nur knapp 8,- € gekostet und ist von der Farbauswahl an die Naked 3 Palette von Urban Decay angelehnt. Ich kann mir jedoch kaum vorstellen, dass die Qualität auch nur ansatzweise an das Original heranreicht. Die Farben sind eher schwach und zum Teil kaum auf den Lidern erkennbar. Das finde ich schon schade, aber so ist sie immerhin auch für Schmink-Neulinge und junge Mädels hervorrangend geeignet. Ein zartes Augen-Make-Up gelingt damit aber gut und ich benutze die Palette für Alltags-Make-Ups schon ganz gerne.

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

Eyeshadow Base*
Ohne eine Lidschatten-Base würde man auf meinen Lidern kaum einen Hauch von Lidschatten sehen. Ohne geht es also nicht. Diese Eyeshadow Base von Manhattan* ist mir persönlich etwas zu trocken und sie lässt sich dadurch nicht ganz optimal auf den Lidern verteilen. Sie ist insgesamt okay, aber optimal ist sie meiner Meinung nach leider nicht. Ich würde sie wohl nicht nachkaufen.

Augenbrauengel*
Das getönte Augenbrauengel gimmeBROW* in der Farbe "medium/deep" von benefit ist mir eigentlich ein wenig zu dunkel, doch mit einem zugedrückten Auge geht das schon. Ich habe nur festgestellt, dass meine Augenbrauen in dem ungezupften Zustand, in dem sie waren, etwas mehr Definition gebraucht hätten. Eine solche ist jedoch nur mit einem Augenbrauengel kaum zu erreichen. An sich bin ich mit dem kleinen Bürstchen aber gut zurecht gekommen.

Highlighter-Stift*
Mit dem highBROW* von benefit lässt sich die Partie unter den Augenbrauen ganz hervorragend etwas aufhellen. Das hebt die Augenbrauen und lässt den Blick offener wirken. Ich finde auch die Idee des aufhellens allein durch Farbe und nicht durch Schimmer an dieser Stelle zwar sehr gut, ich glaube aber, dass ich mich eher nach einer günstigeren Alternative aus der Drogerie umschauen würde. Und sooooooooo wichtig ist das Highlighten unter der Augenbraue ja eigentlich auch nicht, oder?

Eye pencil*
Der GEL eye pencil waterproof von essence* in grau war richtig schön weich als er neu war. Inzwischen scheint er deutlich trockener und gibt auch nicht mehr so viel Farbe ab. Und das ist bisher bei allen Farben dieser Reihe passiert. Schade. Dadurch ist meine anfängliche Begeisterung für diese eye pencils von essence deutlich verflogen. Für eine dezente optische Verdichtung des oberen Wimpernkranzes war er gerade eben noch ausreichend.

Mascara
Die Lash Sensational waterproof von Maybelline hat ein gebogenes Gummi-Bürstchen. Das muss man natürlich schon mögen. Hier lohnt es sich aber auf jeden Fall, der Mascara eine Chance zu geben, auch wenn man sonst vielleicht nicht auf diese Gummi-Bürstchen steht. Ich finde sie ganz wunderbar. Dennoch würde ich nach wie vor immer wieder die Glamour Doll waterproof von Catrice empfehlen; sie ist deutlich günstiger und in meinen Augen auch gleich gut.

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

links: Complexion Rescue*
Diese getönte Tagescreme von bareMinerals in der Farbe "opal 01" ist mein aktueller Teint-Liebling. Schön leicht, ausreichende Deckkraft, feuchtigkeitsspendend, mit Lichtschutzfaktor und sie macht  ein schönes Hautbild. Ich bin einfach nur begeistert!

rechts: Instant Anti-Age Effekt - Der Löscher Auge 
Ich habe diesen Concealer von Maybellinein der Farbe "03 Fair" gekauft und er passt perfekt zu meiner recht hellen Haut. Ich fand etwas irritierend, dass die Farbe "02" etwas dunkler zu sein scheint als die Farbe "03". Der Concealer ist angenehm leicht und perfekt für die Augenpartie geeignet. Das Produkt hat eine für mich ausreichende Deckkraft und kriecht auch nicht in die bei mir üppig vorhandenen Augenfältchen. Über den Hygiene-Faktor des Schwämmchen-Applikators ließe sich jedoch streiten...

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews
    
links: multicolour hinghlighter 
Ich benutze Highlighter ehrlich gesagt nur ganz selten. Wenn ich aber mal zum Highlighter greife, ist es meist "Far And Beyond" von Catrice aus der Celtica-LE; er ist schon etwas älter. Das Produkt selbst gefällt mir schon gut; der Effekt ist wirklich dezent. Die elegante Verpackung und die hübsche Optik machen aber auch echt was her. Stichwort: Verpackungsopfer...^^

rechts: Hollywood Powder*
Dieses Duocolour-Puder aus der Deluxe-Serie von LR ist ganz nett, weil es schön fein ist und langanhaltend einen mattierten Teint zaubert. Es gefällt mir schon gut, ist im Gunde aber unspektakulär. Mehr kann ich dazu eigentlich auch gar nicht sagen. Vermutlich gibt es andere Puder mit gleicher Wirkung auch zu einem günstigeren Preis.

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

links: Color Elixir 
Auf den Lippen sieht man von der Farbe "705 Blush Essence" aus der Color Elixir-Reihe von Maybelline zwar recht wenig. Er macht den Lippen aber einen richtig schönen Glanz und lässt sie fast weichgezeichnet erscheinen. Das Gloss ist dabei leicht klebrig, was ich jedoch zugunsten der Haltbarkeit gerne in Kauf nehme.

rechts: Powder Rouge*
Ich glaube nicht, dass im bei der Rouge-Auswahl von Manhattan freiwillig zu der Farbe "Bubble Gum" gegriffen hätte. In der Verpackung wäre er mir wohl zu Barbie-mäßig gewesen. Nur leicht auf die Wangen aufgetragen ist dieses Blush jedoch richtig schön und verleiht einen frischen und sommerlichen Teint.

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

links: "vanity fair" von essie
Diese Mini-Größe von "vanity fair" ist Bestandteil des 3er-Sets aus der wedding collection 2015. Die zart-rosa Farbe ist auf den Nägeln kaum zu erkennen. Er hinterlässt vielmehr einen Hauch von Glitzer, der an Diamanten-Staub erinnert (als ob ich solchen schon einmal gesehen hätte...). Jedenfalls lässt er die Nägel schön elegant und gepflegt aussehen.

rechts: "fiji" von essie
"fiji" ist mein erster Nagellack von essie in einer Full-Size-Größe; bislang hatte ich nur die Mini-Größen aus den Sets. Da dieser äußerst gehypte Lack nun wieder im Rahmen der akteullen Pastell-Kollektion erhältlich ist, musste ich einfach mal zuschlagen. Der Lack ist etwas zickig im Auftrag, macht auf den Nägeln aber wirklich was her. Ich finde das deckende zarte Rosa wunderschön. 

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

Parfum
Miss Dior von Dior ist einer meiner absoluten Lieblingsdüfte. Einfach mal in die Parfumerie gehen, dran schnuppern und verlieben.

[face of the day] Zartes rosa! - mit Kurz-Reviews

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Samstag, 6. Juni 2015

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen

Ich hatte kürzlich das große Glück beim Rossmann Blogger Newsletter ein Set der neuen miracle gel Nagellacke von Sally Hansen zum Testen gewonnen zu haben. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich bei einem Preis von 12,95 € pro Lack vermutlich ziemlich lange über einen Kauf nachdenken müssen. Daher freue ich mich riesig, dass ich dieses Nagellack-System jetzt einfach so testen kann. Die Beschreibung der Lacke klingt schon mal vielversprechend: Man trägt über zwei Schichten des Farblacks eine Schicht des speziellen Top-Coats auf. Dann soll der Lack bis zu 14 Tage lang halten. Ich bin also sehr gespannt! Nun ist natürlich die Frage, welchen Lack ich nun als erstes ausprobieren soll. Ich schätze, es wird Pretty Piggy ^^

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen
110 Birthday Suit

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen
210 Pretty Piggy

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen
360 Tidal Wave

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen
470 Red Eye

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen
100 Top Coat

Jetzt im Test: miracle gel von Sally Hansen

Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 31. Mai 2015

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl


Das wohl beste Souvenir, das ich mir aus meinem Urlaub in Marokko mitgebraht habe, ist die Flasche mit Arganöl. Ich habe eine Arganöl-Kooperative besucht, in der Frauen unter fairen Arbeitsbedingungen das Öl herstellen und verkaufen. Es ist wohl DER Export-Schlager schlechthin des Landes, da der Arganbraum fast ausschließlich im südwesten Marokkos vorkommt. Da die Handhabung mit seiner großen 250 ml-Flasche nicht gerade einfach ist, habe ich das Öl in eine kleine Flasche mit Dosierpumpe umgefüllt. So lässt sich das Öl viel praktischer und hygienischer entnehmen und ich kann es genauer dosieren; bei dem recht hohen Preis möchte ich natürlich nichts davon verschwenden. Seit einigen Wochen benutze ich das Arganöl nun 2 - 3 mal in der Woche als Gesichtspflege. Ich trage es abends nach der Gesichtsreinigung auf und je nach Lust und Laune manchmal auch noch eine Creme darüber. Meine Haut hat sich seit dem deutlich verbessert und die nervigen trockene Stellen sind so gut wie verschwunden. Dabei ist meine Haut weder fettig noch unrein geworden; ich habe das Öl insgesamt ganz wunderbar vertragen. Bewährt hat sich das Arganöl außerdem auf jeder anderen trockenen Hautstelle am Körper - Nagelhaut, Ellenbogen, Oberarme, Lippen (zusammen mit etwas Zucker als Peeling) - und in meinen Haarspitzen. Nicht so ganz mein Fall ist leider der Geruch des Öls. Zum Glück nehme ich ihn jedoch nur direkt beim Auftragen wahr, danach rieche ich ihn nicht mehr.

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Mein Favorit im Mai 2015: Arganöl

Donnerstag, 21. Mai 2015

Aufbrauchen: Meine Tipps

Aufbrauchen: Meine Tipps

Mich hat es gerade so richtig gepackt: Ich bin im absoluten Aufräum-Modus! Der Keller sieht wieder tippi-toppi aus, die Wohnung ist geputzt und ich habe mich von allerlei Altlasten befreit. Und auch das Aufbrauchen von Produkten ist Teil meines kleinen Wahns. Wichtig ist mir, dass "Aufbrauchen" nicht in "Verschwenden" ausartet. Falls ihr auch auf einem Aufbrauch-Trip seid, habe ich hier einmal zusammengefasst, wie ich dabei gerade vorgehe.

Aussortieren
Produkte, die nicht mehr gut sind, landen direkt in der Mülltonne. Damit kann ja nun wirklich keiner mehr etwas anfangen. Wenn ich Produkte so gar nicht mag, macht es auch wenig Sinn, diese aufbrauchen zu wollen. Daher bin ich zuerst alle Produkte einmal durchgegangen, habe Fehlkäufe aussortiert und hoffe, für diese Produkte eine neue Besitzerin zu finden, die mehr damit anfangen kann als ich. Schon ist der Berg an Produkten deutlich geschrumpft.

Mit System
Ich habe mir nun zuerst die Sachen rausgesucht, die entweder klein sind (wie die kleine Dose Nivea Soft oben auf dem Bild) oder nur noch wenig Inhalt haben. Diese sind schneller aufgebraucht und lassen rasch ein Erfolgserlebnis aufkommen. Damit ich diese Produkte nicht wieder aus den Augen verliere, platziere ich sie so, dass ich sie immer sehe. Sie verschwinden also nicht in irgendeiner Schublade zwischen zig anderen Produkten, sondern stehen direkt auf meinem Schmink- oder Nachttisch.

Weniger nachkaufen
So schwer es mir auch fällt, sollte ich natürlich nicht so viel neu kaufen, damit die alten Sachen überhaupt eine Chance haben, aufgebraucht zu werden. Neue Sachen sind ja immer so viel spannender. Aber in letzter Zeit ist es mir tatsächlich schon öfter gelungen, dem Kaufverlangen zu widerstehen. Ich habe ich jedes Mal eindringlich gefragt, ob ich dieses oder jenes Produkt gerade WIRKLICH brauche oder WIRKLICH haben muss.

Durchhalten!
Das ist wohl der Punkt, an dem ich (und vermutlich viele andere auch) bisher immer am ehesten gescheitert bin. Aber ohne geht es aber leider nicht. Wenn man sich Zwischenziele setzt (Wenn ich nur noch drei Shampoos besitze, dann...), kann dies aber ein guter Anreiz zum Durchhalten sein. Bei mir sind es aber auch einfach schon die sichtbaren Erfolge und das gute Gefühl beim Wegschmeißen leerer Produktverpackungen, die mich weiter anspornen.

Hast Du vielleicht auch Tipps zum schnellen Aufbrauchen von Produkten? Teile sie doch gerne mit uns! 

Samstag, 9. Mai 2015

essie - wedding collection

essie - wedding collection

Nun ja, eine Hochzeit plane ich zwar nicht, dennoch musste ich das kleine Set der neuen wedding collection von essie einfach mitnehmen. Das süße Trio mit je 5 ml Inhalt habe ich bei Budni gekauft und es hat knapp 13,- Euro gekostet. Ich hatte sofort kleine Herzchen in den Augen als ich den Aufsteller mit dem Set sah; alle drei Farben sind sowohl einzeln als auch in der Zusammenstellung ganz großartig. Hubby for dessert ist ein sheerer Flieder-Ton, vanity fairest ein zartes Rosa und brides no grooms ist ein deckendes, knalliges Himbeer-Pink. Bisher auf meinen Nägeln ausprobiert habe ich nur hubby for dessert. Der Lack ist zwar sehr sheer, doch verleiht er den Nägeln einen recht hellen, leicht flieder-farbenen Touch. Das Auftragen war unkomplizert, man sollte nur aufpassen, den Lack nicht zu dicht an die Haut bzw. Nagelhaut aufzutragen. Da ich den Nagellack jetzt schon seit Mittwoch auf den Nägeln habe und sich noch keinerlei Abnutzungserscheinungen zeigen, scheint die Haltbarkeit echt ganz gut zu sein. Welchen soll ich bloß als nächstes ausprobieren?

essie - wedding collection

essie - wedding collection

essie - wedding collection

Sonntag, 3. Mai 2015

[ urlaubs-edition ] Meine Beauty-Favoriten im April 2015

[ urlaubs-edition ] Meine Beauty-Favoriten im April 2015

Meine Kosmetikprodukte für den Urlaub habe ich möglichst so gewählt, dass ich vieles davon dirket vor Ort wegwerfen konnte. Es waren viele Pröbchen und Reisegrößen dabei und Produkte, die ich dort (zumindest fast) aufbrauchen konnte. Das hat ganz hervorragend funktioniert, so dass auf der Rückreise im Koffer genug Platz für allerhand Souvenirs war. 

Bei meiner hellen Haut habe ich natürlich auf einen guten Sonnenschutz geachtet. Für den Körper habe ich die Solvinea LSF 30 von Dermasence* und für das Gesicht die Soleil Divin SPF 50 von Caudalie* gewählt. Die Sonnencreme für das Gesicht von Caudalie habe ich auch immer in meiner Tasche dabei gehabt, weil sie so praktisch klein ist. So konnte ich bei Bedarf auch unterwegs noch einmal nachcremen (und das auch nicht nur im Gesicht).

Obwohl ich meist darauf geachtet habe, mich gut einzucremen, ist mir das leider nicht immer ganz optimal gelungen. Wenn die Haut mal ein wenig gerötet war (Sonne unterschätzt, T-Shirt verrutscht,...), habe ich zur After-Sun-Lotion von Nivea in einer Reisegröße gegriffen. Die Creme ist schön leicht und hat der sonnengestressten Haut echt gut getan. 

Vor allem wenn im Urlaub die Temperaturen höher sind, möchte ich natürlich trotzdem immer ein frisches Gefühl haben. Daher habe ich mich für das neue profresh Duschgel von Sagrotan entschieden. Es soll gegen Bakterien wirken, die unangenehme Gerüche verursachen. Außerdem habe ich das aluminium-freie Deo von Dove mit in den Urlaub genommen. Das war zwar etwas riskant, weil ich vorher nicht getestet habe. Es hat aber ganz hervorragend gewirkt und ich mag den "gurkigen" Duft sehr gern. Ich schreibe es also Duschgel und Deo gleichermaßen zu, dass ich mich auch in der Hektik auf Marrakeshs Straßen immer frisch und wohlriechend gefühlt habe.

Von dem Mizellen Reinigungswasser für trockene Haut von Garnier habe ich mir etwas in eine kleinere Plastikflasche abgefüllt. Die Original-Flasche war mir einfach viel zu groß für den Urlaub und ich brauchte davon wegen der guten Ergiebigkeit natürlich auch nicht so wahnsinnig viel. Es ist für mich das ultimative Reinigungsprodukt, wenn es besonders praktisch und einfach sein soll.

[ urlaubs-edition ] Meine Beauty-Favoriten im April 2015

Im Urlaub habe ich kaum dekorative Kosmetik benutzt, aber auf ein paar Basics wollte ich dennoch nicht verzichten. Schließlich möchte ich auch auf Urlaubs-Schnappschüssen einigermaßen vorzeigbar aussehen. 

An manchen Tagen habe ich im Gesicht einfach nur einen Sonnenschutz getragen; vor allem natürlich am Strand. Wenn der Teint aber ein wenig ebenmäßiger sein sollte, habe ich gerne die neue Complexion Rescue von bareMinerals* benutzt. Sie hat einen Sonnenschutzfaktor von 30 und bietet damit immerhin einen gewissen UV-Schutz. Dabei ist sie schön leicht und somit auch bei höheren Temerpaturen angenehm zu tragen. 

Mascara gehört bei mir zu den täglichen Make-Up-Must-Haves. Auch wenn ich sonst kein Make-Up trage, kann ich auf Mascara einfach nicht verzichten. Meine Wahl fiel natürlich auf eine wasserfeste Variante, weil ich nicht wusste, ob ich im Urlaub nicht vielleicht schwimmen gehe. Die Glamour Doll Mascara von Catrice gehört momentan zu meinen Liebslings-Mascaras. 

Ein noch so schlichtes Make-Up bekommt man durch einen schönen Lippenstift im Handumdrehen abendtauglich. Nach einem Tag am Strand habe ich nur noch schnell meinen Pure Color Envy in Rebellious Rose von Estee Lauder auf die Lippen und etwas Cheeky Cream Blush in Naughty Biscuit von butter London* aufgetragen und schon war ich fertig für ein schickes Abendessen. 

[ urlaubs-edition ] Meine Beauty-Favoriten im April 2015

*Diese Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.