Google+

Samstag, 25. Oktober 2014

Manhattan Supreme Lash Mascara mit marokkanischem Arganöl

Manhattan Supreme Lash Mascara mit marokkanischem Arganöl

Normalerweise trage ich nur ganz, ganz selten einmal nicht-wasserfeste Mascara. Meine empfindlichen Augen tränen sehr schnell und da ist die Gefahr, dass die Mascara verlaufen könnte, einfach zu groß. Dennoch musste ich die neue Manhattan Supreme Lash Mascara (UVP 6,99 € für 11 ml) unbedingt ausprobieren. Das Besondere an ihr ist nämlich, dass sie marokkanisches Arganöl enthält und das hat mich natürlich neugierig gemacht. 

Die Verpackung gefällt mir schon mal ausgesprochen gut. Die leicht gedrehte Tube sieht nicht nur schön aus, sie liegt auch toll in der Hand. Das Bürstchen ist relativ groß und hat hunderte dünne, flexible Gummi-Borsten. Ich hatte damit keinerlei Probleme beim Auftragen, habe aber auch nur die oberen Wimpern getuscht. Die feinen Gummiborsten trennen die Wimpern wirklich sehr gut und umhüllen diese mit dem leicht cremigen Produkt. Mir ist direkt positiv aufgefallen, dass ich kein lästiges Gekrümel und Geklumpe feststellen konnte; die Wimpern sind sehr schön definiert. Ich zwar eine gewisse Verlängerung meiner Wimpern erkennen, aber von mehr Volumen habe ich leider nichts gemerkt. Das Ergebnis ist daher sehr dezent und natürlich; ein wenig mehr Effekt hätte ich mir schon gewünscht. Die Haltbarkeit kann ich dafür wirklich nicht bemängeln. Für eine nicht-wasserfeste Mascara hält sie den ganzen Tag lang, ohne zu verschmieren. Puh, Glück gehabt! Ach ja, das marokkanische Arganöl soll übrigens dafür sorgen, dass sich die Wimpern gepflegt anfühlen sollen. Der einzige Effekt, den ich dem Arganöl zuschreiben könnte, wäre vielleicht, dass die Wimpern mit der Mascara schön flexibel und nicht so hart und bröselig sind. Also wenn das tatsächlich an dem Arganöl liegen sollte, wäre das eine durchaus gelungene Neuerung. Insgesamt finde ich die Supreme Lash Mascara also durchaus gelungen, aber auch nicht überragend.

Manhattan Supreme Lash Mascara mit marokkanischem Arganöl

Dieses Produkte wurde mir kosten- und bedingungslos zum Testen zur Verfügung gestellt.

1 Kommentar:

  1. Als ich die Werbung gesehen habe, war mein erster Gedanke wie die Mascara wohl halten würde mit dem Arganöl. Ist ja schon mal positiv, dass das gut funktioniert. Die Bürste mit den Gummi"haaren" könnte auch etwas für mich sein. Nur schade, dass es mit dem Volumen nicht so gut funktioniert.

    AntwortenLöschen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!