Google+

Dienstag, 6. Mai 2014

Happy Anti-Diät-Tag

Happy Anti-Diät-Tag

Wie ich heute morgen aus dem Fernsehen erfahren habe, soll heute ganz offiziell "internationaler Anti-Diät-Tag" sein. Bitte was? Anti-Diät-Tag? Jawoll! 

Heutzutage haben wohl die meisten schon mal irgendeine Diät gemacht und ein schlanker Körper ist nach wie vor das gängige Schönheitsideal. Auch ich bin natürlich nicht davor gefeit, mir ein paar Kilos weniger auf den Rippen zu wünschen und des öfteren mit meiner Figur zu hadern. Dieses "sich so akzeptieren wie man ist" ist wirklich nicht so einfach wie es sich vielleicht anhört. Meine überflüssigen Pfunde mögen zum Teil meinen Schilddrüsen-Probleme geschuldet sein; das macht es aber trotzdem nicht leichter, mit ihnen klar zu kommen. Dennoch bleibe ich bei meiner ausgewogenen Ernährung, weil ich eine solche am gesündesten und sinnvollsten erachte. Ich halte weder etwas von einem übertriebenen Magerwahn, noch von einer Verherrlichung von starker Fettleibigkeit; beides erscheint mir einfach nicht gesund. Doch in dem großen Figuren-Spektrum dazwischen sollte es doch möglich sein, sich selbst attraktiv zu finden, oder?

Vielleicht ist dieser Tag sogar tatsächlich gar nicht schlecht, um mal daran zu erinnern, dass man sich hin und wieder auch mal etwas gönnen darf und sollte. Wenigstens an einem Tag im Jahr sollten wir uns von dem Druck lossagen, den die gephotoshopten Hollywood-Schönheiten auf den Titelblättern von Zeitschriften manchmal in uns auslösen. Und damit: Happy Anti-Diät-Tag euch allen!

Kommentare:

  1. Ich zelebriere heute auch den Anti-Diät-Tag. Mit einem Leberwurstbrötchen und Cornichons.
    Ich kenne so viele, die aufgrund von Diäten in Essstörungen gerutscht sind und ich habe in meiner Vergangenheit meinem Körper so viele schlimme Sachen angetan, dass ich immernoch mit gesundheitlichen Problemen, die durch meine ES gekommen sind zu kämpfen habe und diese wünsche ich niemandem.
    Gut, ein paar Pfunde weniger wären manchmal doch ganz toll, aber wieso sollte ich andauernd zu 1000% meinen Körper kontrollieren und ihm sagen, dass ich jetzt doch nicht die Currywurst oder den leckeren Eisbecher verschmähen soll. Ich meine, ich hole es mir doch eh irgendwoher und wenn ich jetzt nix esse, dann leide nicht nur ich sondern auch meine Umwelt darunter, denn ich bin unausstehlich wenn ich nix gegessen habe.

    Also lasst uns diesen Tag zelebrieren und über das aktuelle Schönheitsideal nachdenken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast so recht. Die Gefahr, in eine Essstörung zu rutschen darf man wirklich nicht unterschätzen. Ich glaube, dass die eigene Selbstwahrnehmung hier auch eine wichtige Rolle spielt. Es gibt so viele besorgniserregende Trends in dieser Richtung...

      Löschen
  2. Ach und genau heute hab ich mir was aus dem Burger King geholt xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, dann hast Du ja alles genau richtig gemacht XD

      Löschen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!