Google+

Dienstag, 8. April 2014

Dove invisible dry "compressed" - Kann das funktionieren?

Dove invisible dry "compressed"

Ich denke mal, dass wohl Einigkeit darüber besteht, dass man in aller Regel nicht viel auf die Versprechungen der Werbung geben kann. Und trotzdem werden wir mit kleinen Kniffen, psychologischen Tricks und geschickten Formulierungen öfter zu einem Kauf verleitet als wir es bewusst mitbekommen. 
Nun habe ich aus purer Neugierde ein Produkt gekauft, obwohl und gerade weil ich den gemachten Werbeversprechen dazu sehr skeptisch gegenüberstehe. Ich meine das neue Dove invisible dry Deo in der compressed-Variante. Dieses und ein paar weitere Deos der Unilever-Familie werden nun (auch) statt in einer 150 ml in einer 75 ml Flasche zum gleichen Preis von ca. 2,- € angeboten. Dabei sollen die Wirkung und die Ergiebigkeit jedoch gleich bleiben. Hervorgehoben wird dabei, dass diese neue Verpackung wegen des geringeren Materialverbrauchs umweltfreundlicher sei und außerdem platzsparender und daher gerade für den Transport praktischer. Das klingt einfach zu gut um wahr zu sein. Ich würde das daher eigentlich sehr gerne glauben, bin aber skeptisch. Ich frage mich, ob das wirklich funktionieren kann und ob die Aussagen von Unilever auch tatsächlich zutreffen. Auf deren Website wird das Prinzip zwar näher erklärt, aber ich empfinde die Formulierungen als etwas schwammig und kann sie daher nicht einfach so glauben. Nachprüfen kann ich das natürlich nicht, weswegen ich an dieser Stelle nur Fragen aufwerfen kann.
Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde der Sprühkopf verbessert, wodurch weniger Treibmittel benötigt werden und daher die Flasche verkleinert werden konnte. Ist der Wirkstoff also der gleiche oder wurde auch die Formulierung verändert? Kommt aus dem neuen Sprühkopf nun auch weniger heraus? Braucht man jetzt auch weniger Produkt für den gleichen Schutz? Ist es vielleicht doch nur ein Marketing-Trick (á la Produkte aus größeren Verpackungen benutzt man verschwenderischer und bei kleineren ist man sparsamer)? 
Mag sein, dass ich an dieser Stelle zu skeptisch sein mag. Wenn hier aber vielleicht sogar eine Preiserhöhung einfach mit einer geschickten Werbemasche verschleiert werden sollte, wäre das ein echter Hammer und ein Fall für den Verbraucherschutz. 
Sollten die Versprechungen tatsächlich stimmen, würde mich das natürlich sehr freuen. Das in der großen Verpackung war lange Zeit mein Lieblings-Deo und grundsätzlich finde ich kompaktere Produkte grundsätzlich schon sehr sympatisch. Ich habe nun eine Flasche des Deos gekauft und bin mal gespannt, welche Erfahrungen ich nun damit machen werde. 

Dove invisible dry "compressed"

Kommentare:

  1. Danke, dass es endlich mal jemand anspricht!
    Diese Zweifel habe ich auch, seit ich das mit den neuen Verpackungen erfahren habe. Wenn man nach Erfahrungsberichten googelt, bekommt man nur Sätze vorgeworfen "das Deo ist gut und voll super, dass eine Firma sich für den Umweltschutz einsetzt! voll klasse!!", jedoch kaum jemand, der wirklich das große und kleine Deo auf Ergiebigkeit getestet hatte. Ein Video wo beide Deos gleichzeitig leer gemacht werden würde mich ja interessieren, aber sowas findet man ja nicht.
    Für mich, wenn ich ehrlich bin, ein Grund auf Sticks umzusteigen und Deospray nur Unterwegs zu nutzen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich habe das Deo heute das erst Mal ausprobiert und es scheint wirklich gut zu sein. Ich habe bisher keinen Unterschied zu der großen Größe feststellen können. Allerdings kann ich zu der Ergiebigkeit natürlich nichts sagen; so ein Video wäre wirklich mal sehr interessant. Ich bleibe insgesamt aber weiter skeptisch...

      Löschen
  2. Ich hab das Deo auch Zuhause und bin gespannt wie lang es hält. Es wird wsl echt schwierig sein das einzuschätzen. Man bräuchte iwie ne 2. Person die gleichzeitig die normale Variante testet :D

    AntwortenLöschen
  3. Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine verdeckte Preiserhöhung. Der Trick ist alt, weniger Produkt aber gleicher Preis. Endlich fällt dies mal jemandem auf!

    Begründung:
    Das Treibgas macht nur einen geringen Volumenanteil aus, hier kann also kaum Platz eingespart werden. Dies könnt ihr selbst prüfen. Schüttelt die volle Deo-Dose und ihr werdet feststellen, dass sich das Flüssige Medium (das eigentliche Deo) kaum bewegt. Gas und Flüssigkeit befinden sich übrigens im gleichen "Tank".

    Fakt:
    Inhalt alte Dose: 150 ml
    Inhalt neue Dose: 75 ml

    Da sich der Inhalt halbiert hat, muss das Deo also doppelt so ergiebig sein um genauso lange zu halten. Dies bedeutet auch, man müsste nur halb so viel Deo auftragen um den gleichen Schutz zu erhalten. Dies geht nur mit veränderter Rezeptur. Jetzt nimmt man sich zwei Deoflaschen (alt und neu) und vergleicht die Reihenfolge der Inhaltsstoffe. Ist diese gleich, ist auch wahrscheinlich, dass die Rezeptur die selbe ist, denn die Stoffe werden in Reihenfolge ihrer Mengenanteile im Produkt gelistet. Ist die Rezeptur identisch, handelt es sich also nachweislich um eine versteckte Preiserhöhung, und zwar um eine Preisverdoppelung.

    Besonders pervers wäre dann auch das grüne Image des Produktes, denn statt Müll zu vermeiden, wird durch das ungünstigere Verhältnis von Volumen zu Oberfläche, mehr Müll produziert. Für den Laien: 150 ml Deo erzeugen dann 2 kleine Flaschen Müll statt 1 große Flasche. Vergleicht einfach das Gewicht von 2 kl. Flaschen mit 1 gr. Flasche. Dabei spielt es auch keine Rolle ob die Flaschen voll oder leer sind. Der Inhalt von 2 kl. Flaschen ist ja mit 1 gr. Flasche identisch. Der gemessene Gewichtsunterschied ist somit der zusätzlich entstehende Müll.

    AntwortenLöschen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!