Google+

Freitag, 3. Januar 2014

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik

Bei dekorativer Kosmetik war meine Erkenntnis des Jahres 2013, dass ich an meinen Augen keine Farbe mag und auch keine brauche. Bunte Augen-Make-Ups mögen bei anderen ja toll aussehen, aber außer etwas Grün und vielleicht mal einen Hauch Lila, mag ich eigentlich nur neutrale Farben an mir selbst leiden. Dafür habe ich meine Leidenschaft für Blush und kräftige Lippenstifte entdeckt und natürlich auch ausgelebt.

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik

Diese neutrale Lidschattenpalette von Tchibo* fand ich zwar von vornherein schon ganz nett, hätte ich aber nicht gedacht, dass ich tatsächlich so oft zu ihr greifen würde. Für meinen Geschmack hätten mehr matte Töne darin enthalten sein können, aber sie ist auch so ganz wunderbar. Viele Variationsmöglichkeiten bietet die kleine Palette zwar nicht, aber für mich ist sie im Alltag absolut ausreichend. Auch auf Reisen habe ich sie unglaublich gern mitgenommen. 

Den Astor Eye-Pencil in der Farbe “Creamy Taupe” hatte ich mal in einer dm-Lieblinge-Box*. Ich glaube, ansonsten hätte ich ihn mir selbst wohl nicht gekauft, was ausgesprochen schade gewesen wäre. Ich trage ihn sehr gern auf dem gesamten beweglichen Lid auf und dunkel im äußeren Augenwinkel und in der Lidfalte mit einem dunkleren Braun-Ton ab. Ich habe jetzt auch noch ein Exemplar in einem Lila-Ton und bin gespannt, ob der ebenfalls so gut ist. 

Nachdem ich meine Haare nun lange nicht mehr coloriert habe und sie daher jetzt wieder etwas heller sind, brauchte ich auch einen helleren Augenbrauenstift. Meine Wahl fiel auf den Eyebrow Stylist in der Farbe “Datewith Ash’ton” von Catrice. Er hat einfach die optimale Farbe für mich und ist dank der angenehmen Konsistenz ganz unkompliziert anzuwenden. Das Spiral-Bürstchen am Ende des Stiftes ist perfekt, um die Augenbrauen in Form zu bringen.

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik

Das Blush aus der Floral Grunge LE von essence habe ich besonders gern im Sommer auf den Wangen getragen. Es ist eigentlich recht dezent und lässt das Gesicht schön frisch wirken. Und obwohl ich eigentlich kein Fan von der Farbe Orange an mir bin, mag ich diesen hellen Apricot-Ton sehr gern. 

Das Cream-Blush von Butter London* ist für mich das perfekte Alltags-Rouge. Als Cream-Produkt lässt es sich unkompliziert auftragen und hält zudem sehr gut. Die Farbe „Naughty Biscuit“ ist recht dezent und daher besonders gut für den Alltag und den Job geeignet. Obwohl das Auftragen mit den Fingern auch ganz gut klappt, hat sich der Ebelin Pinsel als perfektes Tool zum Auftragen von Cream-Blush herausgestellt. 

Ebenfalls von Ebelin ist das wunderbare Make-Up Ei, womit sich flüssige Foundation besonders natürlich auf das Gesicht auftragen lässt. Dank der tollen Form lassen sich damit auch etwas kniffelige Gesichtspartien (z.B. an der Nase und unter dem Auge) hervorragend erreichen. 

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik

Den Instant Light Natrual Lip Perfector in der Farbe 01 vonClarins habe ich mir im Sommer in Berlin gekauft. Der süße Duft und das angenehme Gefühl auf den Lippen sind einfach toll. Außerdem lässt dieses Produkt die Lippen so schön weichgezeichnet aussehen. 

Der Intense Lip & Cheek Balm in der Farbe “Fly me pretty”* ist aus der Beauty in the Air - LE von Manhattan gewesen. Besonders gut gefällt mir, dass das Produkt tatsächlich sowohl auf den Lippen als auch auf den Wangen funktioniert. Die intensive Farbe und die lange Haltbarkeit konnten mich überzeugen und haben dazu geführt, dass ich diesen Balm sehr gern getragen habe.

Bisher waren die Lippenstifte von essence alles andere als überzeugend. Doch seit essence die neue Lippenstift-Reihe herausgebracht hat, lohnt sich hier wirklich ein Blick in die Theke. Ich habe unter anderem die Farbe „natural beauty“ sehr gern getragen; für mich eine unauffällige „your lips but better“-Farbe. 

Im Sommer hat mich die Stay Matt Lip Cream in der Farbe “smoothberry“ von essence ganz besonders begeistert. Die Lip Cream ist mit dem Applikator ganz leicht aufzutragen und es hält wirklich super auf den Lippen. Außerdem werden die Lippen durch dieses Produkt nicht ausgetrocknet, obwohl es matt ist. Und zu guter Letzt ist natürlich die Farbe "smooth berry" genau mein Fall.

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik
 
Eigentlich das ganze Jahr 2013 über habe ich immer wieder zu grünen bzw. blau-grünen Nagellacken gegriffen. Der metallische Mirrornail lacquer „625“ von Kiko, der helle „that’s what i mint!“ von essence und „very veggie“ aus einer LE in Kooperation mit Bonnie Strange von Manhattan* waren dabei meine Favoriten. Die Lacke von Kiko und essence habe ich auch zusammen gern gertragen.

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik

Im Sommer war „french kiss“ von P2 ein Dauergast auf meinen Nägeln. Wenn es jedoch mal etwas ruhiger sein sollte, habe ich gern zu der Farbe „317“ von Kiko gegriffen. Ab Herbst war dann sehr oft der total gehypte „before sunrise“ von P2  auf meinen Nägeln zu sehen.
         

Jahresfarvoriten 2013 - Dekorative Kosmetik
     
Ganz besonders gern mochte ich im Jahr 2013 den Trend zu matten Nagellacken. Viele Firmen boten diese an, aber mit einem matten Top-Coat wie diesem von Rival de Loop (den ich allerdings schon etwas länger habe, aber er soll hier auch nur stellvertretend für alle matten Lacke stehen) konnte man die komplette Nagellack-Sammlung mit einem matten Finish versehen und neu entdecken.   


*Diese Produkte wurden mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!