Google+

Mittwoch, 22. Januar 2014

imPRESS Press-On Manicure

imPRESS Press-On Manicure

Um die gesamte Produktkategorie der künstlichen Fingernägel zum Aufkleben habe ich bisher einen möglichst großen Bogen gemacht. Ich dachte, dass solche Nägel doch nur unnatürlich aussehen können und sich bestimmt schon bei der ersten ungeschickten Bewegung verabschieden würden. Doch seit ich die Press-On-Nägel von imPRESS kenne, muss ich meine Vorurteile wohl etwas revidieren.

imPRESS Press-On Manicure
 
imPRESS Press-On Manicure

Die Farbauswahl bei imPRESS ist ziemlich groß, so dass wohl für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte; egal ob nun ganz dezent in French-Optik, in klassischem Rot oder bunt mit Nail-Art-Designs. In der sehr süßen Verpackung in Form eines Nagellackfläschchens sind insgesamt 24 Nägel in 12 unterschiedlichen Größen enthalten. Bei meinen Nägeln sind das dann zwei komplette Nagel-Sätze. Ich weiß aber nicht, ob das bei jedem so hinkommt.

Das Anbringen der Nägel war denkbar einfach und innerhalb weniger Minuten erledigt. Man muss nur die passenden Nägel zurechtlegen, Schutzfolie abziehen und die diese auf die eigenen Nägel drücken. Ich hatte keine Probleme damit, die für mich passenden Nägel zu finden. Etwas kniffelig war das Anbringen nur an der zweiten Hand, aber ich habe es mit etwas Mühe dann doch ganz gut hinbekommen. An der Spitze hatten die Nägel jeweils einen kleinen Plastik-Vorsprung, den ich dann mit einer Kunststoff-Feile abgefeilt habe. Aber an sich schienen die Nägel nicht unbedingt dafür gemacht, um noch in Form gefeilt zu werden.

Vom Ergebnis bin ich erstaunlich begeistert. Die imPRESS Nägel sitzen gut und ohne irgendwelche Lücken auf den eigenen Nägeln. Sie glänzen und sind so schön gleichmäßig. Herrlich! Ein klein wenig künstlich wirken sie schon, aber lange nicht so schlimm, wie ich es befürchtet hatte. Billig sahen sie aber wirklich nicht aus und sie fühlten sich auch ganz gut an. Obwohl ich die Nägel in der kürzeren Variante benutzt habe, waren sie schon um einiges länger als meine Naturnägel. Dementsprechend ungewohnt war es zunächst mit ihnen. Es hat etwas gedauert, bis ich in deren Haltbarkeit vertrauen konnte. Dann gingen aber die meisten Handgriffe wieder wie gewohnt. Doch einige Tätigkeiten blieben nach wie vor schwierig mit den langen Nägeln zu bewältigen (Tippen auf dem iPhone, Schleifen binden, An- und Ausziehen,...). 

Am rechten Zeigefinger hat sich der Nagel schon am zweiten Tag so stark abgelöst, dass ich ihn (und dann eben auch alle anderen Nägel) entfernen musste. Allerdings lag dies wohl daran, dass ich über Nacht aus Versehen etwas Creme unter diesem Nagel hatte, die sich auf die Haltbarkeit des Klebers ausgewirkt hat. Alle anderen Nägel waren nämlich nach wie vor bombenfest und ich traue ihnen zu, dass sie auch noch eine ganze Weile gehalten hätten. Ob sie jedoch, wie auf der Verpackung angepriesen, eine Woche gehalten hätten, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Das Entfernen ging schon nicht ganz so leicht, aber unter Zuhilfenahme von etwas Nagellackentferner war es auch nicht allzu schlimm. Meine Naturnägel haben jedenfalls nicht darunter gelitten und das ist mir schließlich außerordentlich wichtig.

imPRESS Press-On Manicure

imPRESS Press-On Manicure

An sich hat mir die imPRESS Press-On Manicure erstaunlich gut gefallen. Die Anwendung ist einfach, das Ergebnis sieht super aus und die Nägel halten gut. Allerdings sind diese aufklebbaren Nägel für mich nichts für den Alltag, weil ich mich durch ihre Länge in vielen Lebensbereichen doch zu sehr eingeschränkt fühle. Für besondere Anlässe wie Events, Feiern, Party oder Fotoshooting finde ich sie jedoch wirklich super. Vor allem, wenn man innerhalb kürzester Zeit vorzeigbare Nägel haben möchte. Ganz günstig ist der Spaß mit ca. 7,- bis 9,- € allerdings nicht. Wenn es bei einem von den Größen der Nägel hinkommt, hat man aber immerhin zwei komplette Sätze. 

Es gibt die Nägel von imPRESS auch für die Füße, aber das finde ich dann  ehrlich gesagt doch zu strange.

imPRESS Press-On Manicure

First Date (taupe)
Tweetheart (klassisches rot)
Ex on The Beach (dunkles alt-rosa)
Kiss & Tell (pink)

Diese Produkte wurden mir freundlicherweise zum Testen zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!