Google+

Donnerstag, 15. November 2012

Schwarzkopf Brillance Creme-Glanz-Tönung "Kastanie"

Da ich meine Haare nicht mehr dauerhaft colorieren möchte, habe ich nun einmal zu dieser Tönung gegriffen, die sich wieder auswaschen lässt.

Schwarzkopf Brilliance Creme-Glanz-Tönung "Kastanie"

In der Verpackung befanden sich eine Anleitung, Handschuhe und die Tube mit der Farbe. In der Anleitung ist die Anwendung gut und verständlich erklärt. Die Handschuhe sind recht dünn und nicht besonders hochwertig. Das Auftragen der Farbe damit gestltat sich eher schwierig.

Die Anwendung ist sehr simpel; einfach Haare waschen, Tönung auftragen, einwirken lassen (Einwirkzeit hängt von der gewünschten Farbintensität ab) und schließend ausspülen. Die Menge an Colorationscreme ist für mein Haar auf jeden Fall ausreichend gewesen. Ich muss jedoch sagen, dass ich schon so meine Probleme damit hatte, die Farbe mit den Händen (mit Handschuhen natürlich) aufzutragen. Colorationen in Schaum-Form oder in Tuben mit einer Spitze zum Auftragen sind um einiges leichter in der Handhabung. Vielleicht ließe sich diese Tönung mit einem Pinsel besser auftragen.

Schwarzkopf Brilliance Creme-Glanz-Tönung "Kastanie"

Das Ergebnis hat mich dann doch etwas geschockt. Bisher hatte ich die Erfahrung gemacht, dass "Kastanie" ein satter Braun-Ton mit rötlichem Einschlag ist. Ich muss aber sagen, dass meine Haare hier einen ziemlich knalligen Rot-Ton angenommen haben. Ich hatte die Farbe zwar schon mit der maximalen empfohlenen Zeit einwirken lassen, aber das Ergebnis war schon echt extrem intensiv. Auf den Bildern kommt es noch nicht einmal so rot rüber, wie es in Wirklichkeit war. Ungefähr nach 5 Haarwäschen war die Farbe dann so, wie ich sie mir vorgestellt hatte; so hätte sie gern noch eine Weile bleiben können. Nach ca. 12 Haarwäschen war die Farbe schon wieder fast ganz rausgewaschen. Ein ganz, ganz kleiner Hauch der Farbe ist aber auch noch später auf den Haaren erkennbar. Haltbarkeit ist insgesamt ganz in Ordnung und entspricht auch der Verpackungsangabe.
Die Haare haben während und nach der Anwendung noch recht lange stark chemisch gerochen. Das fand ich nicht sonderlich angenehm. Außerdem waren sie anschließend sehr, sehr trocken. Ich würde hinterher also unbedingt eine Kur empfehlen.
Farbreste ließen sich von der Haut und auch aus dem Handtuch (zum Schutz der Kleidung) gut entfernen.

Insgesamt bin ich nicht wirklich zufrieden mit dem Produkt. Bei einem Preis von 2,45 € kann man wohl auch nicht sonderlich viel erwarten, aber ein wenig besser hätte das Ergebnis doch sein können. Ich werde daher das nächste Mal wohl zu einem anderen Produkt greifen.

Kommentare:

  1. Also dass es so rot wird, hätte ich jetzt auch nicht erwartet!

    Das ist der Grund, warum ich mich nicht traue an meinen Haaren herum zu experimentieren :(

    Ich hoffe du konntest dich mit deiner Haarfarbe etwas anfreunden und es ist nicht zu schlimm!

    Liebe Grüße
    Alenija

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich war ich mit dem Farbton "Kastanie" ja immer ganz zufrieden, so dass ich dachte, ich wäre auf der sicheren Seite. Na ja, so kann es gehen ^^
      Nach dem ersten Schock fand ich es dann auch irgendwann nicht mehr so schlimm und die Farbe hat sich dann ja auch langsam schon wieder verabschiedet.
      GLG

      Löschen
  2. Ich habe die Tönung auch benutzt und war auch sehr überrascht von dem Ergebnis. Jedoch benutze ich die Tönung regelmässig und mag die Anfangsfarbe der Haare total.

    AntwortenLöschen

Bitte achte beim Kommentieren auf die Einhaltung der Netiquette!